Kranen und Travellift

Ob Groß oder Klein - bei uns kommt jeder ins Wasser rein!

Entweder mit einem Säulen-Drehkran, der in der Marina Müritz bis zu 3 Tonnen und in der Marina Niderviller bis zu 25 Tonnen schwere Boote bewegen kann. Oder mit unserem Travellift, der spielend bis zu 90 Tonnen bewegt. Für trailerbare Boote gibt es in der Marina Müritz spezielle Angebote.

Mehr Informationen zu unseren Paketpreise für Trailerboote >>

 

Seit der Indienststellung des Travellifts im Sommer 2001 bietet die Kuhnle Werft im Hafendorf Müritz einen einzigartigen Service an der Seenplatte an. Für den Travellift wurde eine spezielle Spundwand gerammt, die es dem modernen Kran erlaubt, über das Schiff zu fahren und es gewissermaßen „zwischen die Beine“ zu nehmen. Der „Kollege Kran“ der Kuhnle Werft kann im wahrsten Sinne des Wortes ordentlich was wegschaffen: Bis zu 90 Tonnen schwere Boote, Yachten oder Fahrgastschiffe kann der vierrädrige Geselle vom Wasser in die Werfthalle transportieren. Früher mussten die Skipper solcher schwerer Brocken auf Berufshäfen an Elbe und Havel ausweichen, was eine langwierige Anreise erforderte. Hilfe braucht der 35 Tonnen schwere Kollege Kran nur vom Travellift-Fahrer, der ihm sagt, wo es langgeht. Dabei bewegt sich der High-Tech-Kran wie von Geisterhand: Über eine drahtlose Fernbedienung kann der Travellift-Fahrer zwei der vier Räder ansteuern und den Stahlkoloss samt seiner Last Pirouetten drehen lassen. Übrigens: Auch das Hallentor der Kuhnle Werft wurde aufwändig verbreitert, so dass der Travellift seine Last ohne weiteres Umladen direkt am Arbeitsplatz der hochspezialisierten Werft-Techniker absetzen kann – oder im Winterlager in der Halle oder im Freigelände.

Egal ob Sie Berufs- oder Freizeitskipper sind, verlassen Sie sich auf den schnellen Service vor Ort.

 

Weitere Werftleistungen finden Sie hier >>

Bootswaschplatz

Unmittelbar neben den Kranplätzen (Travellift und Drehkran) befindet sich ein umweltgerechter Bootswaschplatz. Auf zwei 8 mal 34 Meter großen Stellplätzen können Boote und Yachten nach dem Kranen abgepallt werden. Diese beiden Waschplätze verfügen über ein besonderes Abwassersystem, das das Abwasser über Ölabscheider und Sandfang reinigt und wiederum als Waschwasser speichert. Wenn das im Kreislauf vorhandene Waschwasser eine schlechte Qualität aufweist, wird dieses über eine Druckleitung und die separate Pumpe als normales Abwasser entsorgt. Ersetzt wird dieses Abwasser durch Wasser aus dem Claassee über das Brauchwassersystem der Marina Müritz mittels einer Druckleitung. Filter und Abscheidersysteme werden regelmäßig von Fachfirmen gereinigt.